November

Voller Vorfreude auf meine Depressionen

hab ich mich, Scheiße Mann,

in den November gestürzt.

Du dunkelster aller Monate. Kurze,

wolkenverhangene Tage erwartet.

 

Und was sehe ich jetzt?

Einen Himmel in buntester Farbenpracht.

 

Noch kein Sturm, der die Blätter

von den Bäumen gefegt hat.

Sie leuchten im Lichte der Sonne.

Ehe die Sonne den Himmel im schönsten Rot

färbt.

 

Fröhlich gehe ich durch den Tag.

Kann es kaum glauben.

 

Doch dann…

dann lässt die Wirkung nach.

Und ich erwache

in der Realität. Eingekleidet

im Friesennerz trotze ich den Winden

und stolpere von Pfütze zu Pfütze.

 

Die Nase tropft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: