In Ketten

„Der Mensch ist frei geboren und überall liegt er in Ketten“ (Jean-Jacques Rousseau)

Vor 30 Jahren wurde Deutschland vereinigt. Im Herbst 1989 sind im Osten die Menschen auf die Straße gegangen und haben für ihre Freiheit gekämpft. Gegen ein System, das systematisch die eigenen Bürger ausspioniert. Denn die Deutsche Demokratische Republik war gar keine Demokratie. Es war eine Ein-Parteien-Diktatur, gelenkt durch die Sowjetunion. Aber die Menschen wollten Demokratie. Eine Herrschaft, die vom Volk ausgeht. Am Ende fiel die Mauer. (Auch wenn sie noch heute in so manchen Köpfen stehen mag.)

Und heute? Heute legen sich die Menschen selbst ihre Ketten an. „Ich habe doch nichts zu verbergen“, erwidern sie, wenn man sie darauf anspricht. Und sie bezahlen auch noch dafür, dass sie ausspioniert werden. Es ist sogar noch absurder. Sie kaufen das Gerät, mit dessen Hilfe sie ausspioniert werden, und stellen es sich ins Haus. Und wofür? Für ein wenig Spaß und Bequemlichkeit. Es ist so praktisch, wenn man sowieso schon ein Google-Konto hat, den Kalender zu nutzen und mit privaten Daten zu füttern. Der kann dann auch direkt auf mein Kontakte zugreifen und alles synchronisieren.

Und wenn ich meine Daten in Rechenzentren von privatwirtschaftlichen Firmen hochlade, können die die Werbung, die sie verkaufen, viel individueller an meine Bedürfnisse, die man mir vorgaukelt, anpassen. Woher soll ich schon wissen, was ich will, wenn Google viel besser weiß, wer ich bin?

Wenn die Menschen die Wahl zwischen Freiheit und Komfort haben, was wählen sie wohl dann?

Der Mensch ist frei geboren und legt sich selbst die Ketten an. Denn er will nur Brot und Spiele.

Aber macht doch mit euch selbst, was ihr wollt. Nur haltet eure Kinder daraus! – Liebe Insta-Moms – Denn sie haben ihre eigene Wahl verdient. Ich wäre fast aus dem Internet gefallen, als ich davon gelesen habe. Wie können sie nur? Jeder sollte das Recht auf digitale Selbstbestimmung haben. Gerade Minderjährige oder U16 oder Kinder unter einer anderen Altersgrenze, über die diskutiert werden müsste, sollten besser geschützt sein. Dass diese Insta-Moms ein Rollenbild der 50er Jahre verbreiten, das hierzulande wahrscheinlich besonders von der AfD beklatsch wird, ist noch ein ganz anderes Thema.

Diese schöne neue Welt ist ja so verlockend. So schön bunt und lustig. Nur, versteht ihr diese Welt noch? Wisst ihr überhaupt, wie sie funktioniert? Muss man wirklich bei jedem neuesten heißen Scheiß dabei sein? Zum Glück ist das Internet so vielfältig wie die reale Welt. Auch im Internet gibt es alternative Räume jenseits von WhatsApp, Facebook und Instagram oder Google und Amazon.

Schaut doch mal vorbei!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: