Wie die Bundesliga wieder starten könnte

Die Rufe werden lauter. Der Ball muss wieder rollen. Die Saison muss unbedingt zu Ende gespielt werden – am besten bis Ende Juni. Einigen Clubs droht der Existenzialismus. Die Bosse haben es sich mit Rollkragenpulli und Pfeife vor dem heimischen Kamin zu gemütlich gemacht. Schmeißt euren Sartre ins Feuer! Die Wahrheit liegt auf dem Platz. Aber wie?

Die Fußballspieler sind keine Übermenschen, denen das Virus nichts anhaben kann. Und verteidigen ist auch irgendwie blöd, wenn man dabei 2 Meter Abstand halten muss. Eine Mauer kann so auch nicht richtig gebildet werden. Und wie soll man mit Mundschutz auf den Rasen spucken, wenn man es gerade wieder verkackt hat?

Auf der anderen Seite könnte sich ein ganz anderes, vielleicht auch attraktiveres Spiel entwickeln. Wenn nicht bei jeder Ballannahme gleich einer auf die Pelle rückt, kann dieselbe häufiger gelingen und der Ball mit Ruhe und Übersicht zu einem wirklich freien Mitspieler (Abstandsregel) weitergespielt werden.

Ist natürlich Quatsch! Es gibt nur eine Lösung für die Bundesliga: Bubble-Ball. Bubble-Ball_1Nur so können weiterhin Zweikämpfe geführt werden, ohne gegen die neu eingeführte Abstandsregel zu verstoßen. Und gleichzeitig wird es weniger Verletzungen geben. Übertriebene Diskussionen, ob es ein Handelfmeter war oder nicht, werden hinfällig.

Und da Fußball in Deutschland immer auch Vorbild für die Gesellschaft ist, bieten sich dadurch Möglichkeiten, die Kontaktsperre auch in anderen Bereichen zu lockern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: