fort

Da steht er am Fuße der Rolltreppe
und hält inne. Gedankenverloren
träumt er von dir. Aber die Masse
schiebt ihn auf die unterste Stufe

mit seinem Kaffee in der Hand. So
fährt er fort – aufwärts Richtung
Bahnsteig. Er versucht noch,
den Gedanken festzuhalten. Aber
du bist ja sowieso fort.

& du

Woher ich komm, will ich nicht vergessen.

Wohin ich geh, will ich noch nicht wissen.

Wichtig ist doch, wo ich bin. & wo du bist.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑