Die Poesie des Lebens

Viel zu selten wagen wir uns heutzutage an die wirklich großen Fragen. Die Fragen an das Leben und den ganzen Rest. Wir sollten uns mehr damit befassen, bevor der Supercomputer Erde gesprengt wird, um einer intergalaktischen Schnellstraße platz zu machen. Aber von welcher Seite soll man das Leben denken? Von der Geburt her? Von der Natalität, von der Hannah Arendt spricht/schreibt? Dass man ins Leben geworfen ist. Oder soll man es vom Tod aus betrachten? Davon ausgehend, dass das Leben endlich ist? Wessen Ansatz auch immer das nochmal war. Weiterlesen „Die Poesie des Lebens“

Ein Grundrecht auf Smartphone

Smartphones sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Abgesehen von den Funklöchern in Brandenburg und Sachsen-Anhalt beherrschen sie das öffentliche Bild, ja, machen selbst das öffentliche Bild eines jeden, ob mit oder ohne Selfiestange. Es ist längst mehr als ein Kommunikationsmedium. Auch wenn die ständige Erreichbarkeit im Vordergrund steht. Und umgekehrt wird auch erwartet jeden jederzeit erreichen zu können. Darf man es uns wegnehmen? Weiterlesen „Ein Grundrecht auf Smartphone“

Gender oder Nicht-Gender

Eine Dekonstruktion einer Debatte vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Rolle des Mannes aus der Perspektive einer Utopie gedacht.

Hätten wir trotz Sommer nicht so viele akute traurig stimmende Themen in unserer Erlebniswelt, wie der Demokratieverlust in der Türkei, Terroranschläge überall, schlechtes Wetter, Vorbereitung auf die Bundesliga etc., könnte die anhaltende Gender-Diskussion das Loch füllen. Aber es wird bereits jetzt mit zunehmender Entnervung zur Kenntnis genommen. Gerade männliche Mitmenschen mischen sich, wenn überhaupt, ablehnend und das Thema wegwischend ein. Aber gerade sie, also wir (Männer), sollten das Thema aufgreifen, um die Diskussion aktiv zu gestalten. Weiterlesen „Gender oder Nicht-Gender“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑